Treffpunkt für Hundefreunde
 
StartseiteStartseite  PortalPortal  GästebuchGästebuch  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  ImpressumImpressum  

Teilen | 
 

 Zum Jagdverhalten des Hundes

Nach unten 
AutorNachricht
cocker4
Rudel Moderator
Rudel Moderator
avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 2748
Alter : 41
Arbeit/Hobbies : Hunde
Laune : immer bestens
Tiere: : Cocker spaniel
Titel : die Wilde Bande
Anmeldedatum : 05.03.08

BeitragThema: Zum Jagdverhalten des Hundes   Fr 10 Jul 2009 - 14:00

Zum Jagdverhalten des Hundes

Der Hund stammt bekanntermaßen vom Wolf ab, einem Wildtier, das
sich ernährt, indem es seine Beute erjagt. Jahrtausendelange Zucht hat
verschiedenste Hunderassen hervorgebracht, mit dem Ziel bestimmte
natürliche Eigenschaften zu verstärken oder abzuschwächen. Verloren
sind diese Eigenschaften nie.

Am meisten Probleme bereitet Hundebesitzern das unerwünschte
Jagdverhalten ihrer Tiere. Erwünscht ist es nur bei Jagdhunden, ein
Haushund oder Familienhund bringt seine Besitzer, wie auch die von ihm
gejagten Jogger und Radfahrer, die Revierinhaber, deren Wild er hetzt
oder besorgte Katzenfreunde, die um ihre Samtpfoten fürchten, auf die
Palme.

Immer mehr Hundeschulen bieten daher „Anti-Jagd-Training“ an. Die
oberste Regel dabei: Jagderfolg, also Beutemachen, verhindern. Dies
gelingt durch kontrollierten Freilauf und eine sorgfältige und
konsequente Gehorsamsausbildung. Es gilt zudem, den Hund beim
Spazierengehen stets genau zu beobachten und potentielle
Jagdreizauslöser möglichst vor dem Vierbeiner zu erkennen. Je eher der
Hundehalter reagiert, desto mehr Einfluss hat er auf sein Tier. Ein
Hund, der hunderte Meter entfernt bereits einem Hasen nachjagt,
gehorcht in den meisten Fällen denkbar schlecht.

Unabdingbar ist aber vor allem, dem Hund beizubringen, dass andere
Tiere im Haus oder auf dem Hof keine Beutetiere sind. Vorsichtig sollte
man Begegnungen herbeiführen und jedes erwünschte Verhalten des Hundes
dabei mit Lob und Leckerchen belohnen. Unerwünschtes Verhalten ist
dagegen vorab mit Hilfe der Leine zu verhindern.

Steht die Anschaffung eines Hundes an, ist bei der Auswahl der Rasse zu
bedenken, dass eine Jagdgebrauchshunderasse sich nicht als Familienhund
eignet. Da diese Hunde bereits als Welpen auf ihr Jagdverhalten hin
trainiert werden, entspricht eine spätere Haltung als Haushund mit
„Jagdverbot“ auch nicht ihren Bedürfnissen und ist somit auch in
Hinblick auf das Wohl des Tieres abzulehnen.
Quelle: Landwirtschaftliches Wochenblatt, 42/2008

_________________
BEHANDELE JEDES TIER SO -WIE DU SELBST BEHANDELT WERDEN WILLST

NANCY UND IHRE COCKER

Nach oben Nach unten
http://cockerchef.npage.de
Anij
Rudel erfahren
Rudel erfahren
avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 914
Alter : 56
Arbeit/Hobbies : Buchhalterin / Hunde, Agility, HP-Design, Fotografieren, Lesen
Tiere: : 2 engl. Cockerspaniel
Anmeldedatum : 21.04.09

BeitragThema: Re: Zum Jagdverhalten des Hundes   Fr 10 Jul 2009 - 14:03

Man sollte aber auch erwähnen, daß man dem Hund eine Alternative geben sollte, bei der er seinen Jagdtrieb ausleben kann. Jagdtrieb kann nicht aberzogen werden und auch, auf die Dauer, nicht unterdrückt werden, aber man kann ihn in andere Bahnen lenken.

Sinnvolle körperliche und geistige Beschäftigung mit dem Hund können hier helfen, den Hund vom unkontrollierten Jagen abzuhalten.

_________________
Viele Grüße Danny und die Cockergang



Nicht jeder, der einen Hund hocheben kann, kann auch einen Hund vernünftig halten.
Nach oben Nach unten
http://www.klassehunde.de
Cockermama
Häuptling
Häuptling
avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 5357
Alter : 46
Arbeit/Hobbies : Hunde
Laune : immer super
Tiere: : Max und Tessa
Titel : Sofamonster
Anmeldedatum : 16.11.07

BeitragThema: Re: Zum Jagdverhalten des Hundes   Fr 10 Jul 2009 - 14:49

das geht aber auch nur Danni, wenn der Hund mitspielt
wir haben 2 Hundplätze und auf dem einen sind viele Kannichen.
Ich habe einen Futterdummy mit Wurst und Käse in der Jackentasche, was macht Tessa wenn ich mir ihr dort Agillity oder Unterordnung machen will?
Nase auf dem Boden und abgemeldet bin ich, sogar den Dummy interessiert sie nicht.
Ich habe auch schon mit Schleppleine gearbeitet, aber no, kein Bock, die Spuren sind cooler.

_________________
Dany

Das Forum Hundis ist Fr 16 Nov 2007 - 22:10 Uhr eröffnet worden und ist heute genau 3843 Tage alt.
Nach oben Nach unten
http:// www.panrod.de.tl
Anij
Rudel erfahren
Rudel erfahren
avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 914
Alter : 56
Arbeit/Hobbies : Buchhalterin / Hunde, Agility, HP-Design, Fotografieren, Lesen
Tiere: : 2 engl. Cockerspaniel
Anmeldedatum : 21.04.09

BeitragThema: Re: Zum Jagdverhalten des Hundes   Fr 10 Jul 2009 - 15:52

Ja, ich weiß es, beim Silky habe ich auch das Problem. Den interessiert draußen nix, nicht mal Fleischwurst und Bällchen und Dummie sind eh unter seinem Niveau. Bei Velvet habe ich allerdings gut Karten, der ist das Bällchen in Schnute 10 x lieber wie so ein ödes Karnickel, daß sie doch nicht bekommt. So sind die Wauzels verschieden. Ich denke mal, das hat auch viel mit der Prägung in der Kindheit zu tun.

Velvet hat auch schon so einige Male die Schnüffelnummer mit mir im Agi-Parcours probiert, aber da bin ich ziemlich rigors, schnappe sie kurzerhand und gehe wortlos raus aus dem Parocurs. Sie macht Agility so gerne, daß es zum Einen schon eine Strafe ist, wenn sie nicht weiter machen darf und zum anderen haßt sie es, auf dem HuPla angefaßt und hochgehoben zu werden. Das läutert sie dann meistens doch sehr und danach haben wir keine Probleme mehr damit.

Für Silky ist die jagdliche Ersatzhandlung im Freilauf das Buddeln, dem er dann auch ungehemmt nachgehen darf und das STöckchen aus dem Wasser holen, was er auch liebt. Ich bin heilfroh darum, daß er seinen Trieb damit auslebt und nicht hetzt.

_________________
Viele Grüße Danny und die Cockergang



Nicht jeder, der einen Hund hocheben kann, kann auch einen Hund vernünftig halten.
Nach oben Nach unten
http://www.klassehunde.de
Cockermama
Häuptling
Häuptling
avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 5357
Alter : 46
Arbeit/Hobbies : Hunde
Laune : immer super
Tiere: : Max und Tessa
Titel : Sofamonster
Anmeldedatum : 16.11.07

BeitragThema: Re: Zum Jagdverhalten des Hundes   Fr 10 Jul 2009 - 21:33

ich habe leider noch keinen Ersatz für das Jagen gefunden.
Ich habe ne ganze Kiste verschiede Spielsachen, ich habe sogar ein echtes Kannichenfell, einen echten Lederdummy und Wildgeruch was die Jäger benutzen um diesen auf den Dummy zu machen, aber leider nichts was Tessa interessiert.
Langsam bin ich mit meinem Latein am Ende.

_________________
Dany

Das Forum Hundis ist Fr 16 Nov 2007 - 22:10 Uhr eröffnet worden und ist heute genau 3843 Tage alt.
Nach oben Nach unten
http:// www.panrod.de.tl
Anij
Rudel erfahren
Rudel erfahren
avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 914
Alter : 56
Arbeit/Hobbies : Buchhalterin / Hunde, Agility, HP-Design, Fotografieren, Lesen
Tiere: : 2 engl. Cockerspaniel
Anmeldedatum : 21.04.09

BeitragThema: Re: Zum Jagdverhalten des Hundes   Fr 10 Jul 2009 - 21:38

Hast Du mal überlegt, mit ihr zu Fährten oder Mantrainling zu machen??

_________________
Viele Grüße Danny und die Cockergang



Nicht jeder, der einen Hund hocheben kann, kann auch einen Hund vernünftig halten.
Nach oben Nach unten
http://www.klassehunde.de
Cockermama
Häuptling
Häuptling
avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 5357
Alter : 46
Arbeit/Hobbies : Hunde
Laune : immer super
Tiere: : Max und Tessa
Titel : Sofamonster
Anmeldedatum : 16.11.07

BeitragThema: Re: Zum Jagdverhalten des Hundes   Fr 10 Jul 2009 - 21:43

Fährte haben wir auch schon durch, da ist sie nicht konsequent genug und ist immer aus der Spur auf eine andere die interessanter ist.
Und MT gibts bei uns niergends, leider.

_________________
Dany

Das Forum Hundis ist Fr 16 Nov 2007 - 22:10 Uhr eröffnet worden und ist heute genau 3843 Tage alt.
Nach oben Nach unten
http:// www.panrod.de.tl
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Zum Jagdverhalten des Hundes   

Nach oben Nach unten
 
Zum Jagdverhalten des Hundes
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Hundis :: Rund um den Hund :: Tier- News-
Gehe zu: