Treffpunkt für Hundefreunde
 
StartseiteStartseite  PortalPortal  GästebuchGästebuch  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  ImpressumImpressum  

Teilen | 
 

 Warum Logik für Hunde manchmal unlogisch ist

Nach unten 
AutorNachricht
cocker4
Rudel Moderator
Rudel Moderator
avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 2748
Alter : 41
Arbeit/Hobbies : Hunde
Laune : immer bestens
Tiere: : Cocker spaniel
Titel : die Wilde Bande
Anmeldedatum : 05.03.08

BeitragThema: Warum Logik für Hunde manchmal unlogisch ist   Mi 10 Jun 2009 - 23:45

Warum Logik für Hunde manchmal unlogisch ist


Menschen beeinflussen das Verhalten der Tiere stärker als die eigenen Schlussfolgerungen




Hunde
lassen sich bei ihren Entscheidungen stärker vom Menschen leiten als
von ihren eigenen logischen Schlussfolgerungen. Das schließen zumindest
ungarische Forscher aus einer Reihe von Experimenten. Obwohl die Hunde
durchaus in der Lage sind, korrekte logische Schlüsse aus den ihnen
bekannten Informationen zu ziehen, entscheiden sie sich für die falsche
Alternative, wenn diese offensichtlich vom Menschen bevorzugt wird.


Für ihre Untersuchungen testeten die Forscher
insgesamt 35 Hunde, darunter sowohl reinrassige Tiere als auch
Mischlinge. Im ersten Experiment sollten die Hunde ihr
Lieblingsspielzeug, einen Ball, finden, der unter einem von zwei
identischen Blumentöpfen verborgen war. Während des Tests wurden die
Töpfe vor dem Versuchstier in unterschiedlichen Kombinationen und
unterschiedlichen Reihenfolgen angehoben, jedoch immer so, dass der der
Hund Informationen darüber bekam, ob sich der Ball unter dem jeweiligen
Versteck befand oder nicht. In einigen Versuchen schaute der
Versuchsleiter zusätzlich dreimal zwischen einem der Verstecke und dem
Hund hin und her. Fand der Hund den Ball, durfte er zur Belohnung für
einige Sekunden damit spielen.

Das zweite Experiment wurde genauso durchgeführt wie das erste,
allerdings mit einem entscheidenden Unterschied: Die Blumentöpfe wurden
von einen Nebenraum aus mit Hilfe von dünnen Nylonfäden angehoben, so
dass der Hund diesmal bei seiner Entscheidung nicht von einem Menschen
beeinflusst werden konnte. Das Ergebnis: War kein Mensch im Raum,
verließ sich der Hund auf die Logik. Sah er beispielsweise, dass sich
unter einem der beiden Töpfe kein Ball befand, wählte er folgerichtig
das andere Versteck. War hingegen der Versuchsleiter anwesend,
veränderte das Tier sein Verhalten drastisch. So entschied es sich
immer für den Topf, an dem der Mensch das größere Interesse gezeigt
hatte – unabhängig davon, ob der Ball darunter lag oder nicht.

Das zeige zweierlei, schreiben
die Forscher: Der Versuch demonstriere einerseits, wie gut Hunde das
menschliche Verhalten beobachten und es interpretieren können.
Andererseits deute er darauf hin, dass sich die Tiere nicht deswegen
hin und wieder unlogisch verhalten, weil sie nicht intelligent genug
sind, sondern deswegen, weil es für sie Priorität hat, dem Menschen zu
gefallen – und das habe sich während der gemeinsamen Evolution von Hund
und Mensch möglicherweise als vorteilhafter herausgestellt, so die
Wissenschaftler.




Ágnes Erdőhegyi (Eötvös-Loránd-Universität in Budapest) et al.: Animal Behaviour, Band 74, Seite 725

ddp/wissenschaft.de – Tobias Becker

_________________
BEHANDELE JEDES TIER SO -WIE DU SELBST BEHANDELT WERDEN WILLST

NANCY UND IHRE COCKER

Nach oben Nach unten
http://cockerchef.npage.de
Anij
Rudel erfahren
Rudel erfahren
avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 914
Alter : 56
Arbeit/Hobbies : Buchhalterin / Hunde, Agility, HP-Design, Fotografieren, Lesen
Tiere: : 2 engl. Cockerspaniel
Anmeldedatum : 21.04.09

BeitragThema: Re: Warum Logik für Hunde manchmal unlogisch ist   Mi 10 Jun 2009 - 23:51

Es ist wirklich faszinierend wie unsere Hunde uns lesen können. Ich denke manchmal, sie kennen uns besser, als wir uns selbst.

_________________
Viele Grüße Danny und die Cockergang



Nicht jeder, der einen Hund hocheben kann, kann auch einen Hund vernünftig halten.
Nach oben Nach unten
http://www.klassehunde.de
cocker4
Rudel Moderator
Rudel Moderator
avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 2748
Alter : 41
Arbeit/Hobbies : Hunde
Laune : immer bestens
Tiere: : Cocker spaniel
Titel : die Wilde Bande
Anmeldedatum : 05.03.08

BeitragThema: Re: Warum Logik für Hunde manchmal unlogisch ist   Do 11 Jun 2009 - 0:00

JA DA GEBE ICH DIR RECHT--SIE WISSEN HALT WIE WIR TICKEN -MANSCHE MENSCHE KÖNNTEN ECHT NOCH WAS VON DEN HUNDEN LERNEN -UND DAS WÄRE AUCH NÖTIG

_________________
BEHANDELE JEDES TIER SO -WIE DU SELBST BEHANDELT WERDEN WILLST

NANCY UND IHRE COCKER

Nach oben Nach unten
http://cockerchef.npage.de
Cockermama
Häuptling
Häuptling
avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 5357
Alter : 46
Arbeit/Hobbies : Hunde
Laune : immer super
Tiere: : Max und Tessa
Titel : Sofamonster
Anmeldedatum : 16.11.07

BeitragThema: Re: Warum Logik für Hunde manchmal unlogisch ist   Do 11 Jun 2009 - 0:19

Hunde sind ja auch die besseren Lebewesen als wir, viel viel schlauer

_________________
Dany

Das Forum Hundis ist Fr 16 Nov 2007 - 22:10 Uhr eröffnet worden und ist heute genau 3843 Tage alt.
Nach oben Nach unten
http:// www.panrod.de.tl
cocker4
Rudel Moderator
Rudel Moderator
avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 2748
Alter : 41
Arbeit/Hobbies : Hunde
Laune : immer bestens
Tiere: : Cocker spaniel
Titel : die Wilde Bande
Anmeldedatum : 05.03.08

BeitragThema: Re: Warum Logik für Hunde manchmal unlogisch ist   Do 11 Jun 2009 - 0:20

DAS SEHE ICH AUCH SO


_________________
BEHANDELE JEDES TIER SO -WIE DU SELBST BEHANDELT WERDEN WILLST

NANCY UND IHRE COCKER

Nach oben Nach unten
http://cockerchef.npage.de
Andwari
treuer Hund
treuer Hund
avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 74
Alter : 56
Arbeit/Hobbies : Hundesport, Lesen, Kino, Reisen
Laune : optimistisch
Tiere: : Hovawart-Hündin
Anmeldedatum : 31.05.09

BeitragThema: Re: Warum Logik für Hunde manchmal unlogisch ist   So 21 Jun 2009 - 13:57

Dazu möchte ich folgendes sagen:

Das Wort "Logik" gefällt mir in diesem Zusammenhang nicht!

Hunde können nicht logisch denken!! Sie denken in "schwarz" oder "weiß", "ja" oder "nein".

Klar "lesen" sie ihre Mitmenschen und so finden mit der Zeit "Verknüpfungen" statt.
Beispiel: "Frauchen steht morgens auf, geht ins Bad, macht Frühstück usw. > Hund bleibt gelassen auf seinem Platz liegen.
Zieht Frauchen aber bestimmte Schuhe und eine bestimmte Jacke an, greift nach der Leine usw. > Hund steht freudig neben ihr, bis es los geht.
Weil diese Handlungen regelmäßig ablaufen, hat im Hund eine Verknüpfung stattgefunden: "Frauchen geht ins Bad > es passiert nichts. Frauchen nimmt die Leine > es geht nach draußen."
Oder:" An einer bestimmten Straßenecke wird der Hund bei jedem Spaziergang abgeleint, weil da eine Wiese ist, auf der immer gespielt wird. Nachdem es mehrmals geschehen ist, wird der Hund bald an der Leine ziehen (wenn es wieder in diese Richtung geht), weil er "verknüpft" hat, dass dort Spaß angesagt ist." In diesem Fall habe ich dann einfach mal die Richtung gewechselt *gg*

Beispiel, das "Blumentopf-Experiment": hier hat der Hund "verknüpft", dass der Ball nur unter dem Topf ist, dem sich der Mensch deutlicher zugewandt hatte.

Der Satz: "War kein Mensch im Raum, verließ der Hund sich auf seine Logik."
Ist meiner Meinung nach so nicht richtig.
Der Hund hatte nämlich folgendes "verknüpft": Blumentopf wird angehoben > da ist der Ball drunter.
Das hat nichts mit Logik zu tun.

Denkt mal darüber nach, wie es bei Euch so ist ;-)
Nach oben Nach unten
Anij
Rudel erfahren
Rudel erfahren
avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 914
Alter : 56
Arbeit/Hobbies : Buchhalterin / Hunde, Agility, HP-Design, Fotografieren, Lesen
Tiere: : 2 engl. Cockerspaniel
Anmeldedatum : 21.04.09

BeitragThema: Re: Warum Logik für Hunde manchmal unlogisch ist   So 21 Jun 2009 - 21:07

Also das sehe ich nicht so. Jetzt mal abgesehen davon, daß man das mit dem Blumentopf und dem Menschen der darauf zeigt auch als Verknüpfung sehen kann, so gibt es doch Hunde, die wirklich auch zu logischem Denken fähig sind.

Z.B. die Situation, der Hund ist auf einer Seite des Zaunes, sein Mensch auf der anderen Seite. Es gibt sicher Hunde, die da völlig hilflos drin stehen und darauf warten, daß ihr Mensch sie da raus holt, aber es gibt auch Hunde, die schauen ob irgendwo weiter links oder weiter rechts ein Durchgang ist, durch den sie zurück zu ihrem Menschen gelangen können. Diese Entscheidung, sich vom Menschen weg zu bewegen, um irgendwo nach einem Durchschlupf zu suchen, damit man wieder zu ihm zurück auf die andere Seite kommt, benötigt durchaus logisches Denken.

Oder es gab ja auch das Experiment mit dem Border, der damals bei Wetten daß..! mal unter unzähligen Spieltieren genau das heraus gesucht hat, was benannt wurde. Dieser Hund wurde später zu wissenschaftlichen Studien heran gezogen. Dabei wurden einige ihm bekannte Spielzeuge, für die er auch Namen hatte und ein ihm völlig unbekanntes Spielzeug in einem Nachbarzimmer hingelegt. Im Nachbarzimmer deshalb, daß ihm sein Frauchen bei der Auswahl nicht unbewußt eine Hilfe geben konnte. Der Border bekam nun den Befehl eines der Spielzeuge zu holen und zwar nicht eines der bekannten, sondern eines mit einem unbekannten Namen. Er marschierte dann ins Nachbarzimmer, schaute sich alle Spielies an, da aber sein Frauchen keines der ihm bekannten Spielzeuge benannt hatte, sondern einen ihm unbekannten Namen genannt hatte, brachte er das unbekannte Spielzeug, weil er den, durchaus logischen Schluß gezogen hat, daß es damit nur das unbekannte Spielzeug gemeint sein konnte. Er hatte dabei eine enorm hohe Trefferquote und das kann wirklich nichts mit Verknüpfung zutun gehabt haben, da dieses Experiment über längere Zeit ziemlich oft wiederholt wurde, da es sich hierbei um eine wissenschaftliche Studie gehandelt hat (ich hab' darüber mal einen sehr interessanten Bericht im Fernsehen gesehen).

Also sind unsere Hunde durchaus zu logischem Denken imstande.

_________________
Viele Grüße Danny und die Cockergang



Nicht jeder, der einen Hund hocheben kann, kann auch einen Hund vernünftig halten.
Nach oben Nach unten
http://www.klassehunde.de
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Warum Logik für Hunde manchmal unlogisch ist   

Nach oben Nach unten
 
Warum Logik für Hunde manchmal unlogisch ist
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Hundis :: Rund um den Hund :: Tier- News-
Gehe zu: